Pressemitteilungen

Hier finden Sie Zeitungsartikel über die Staatliche Wirtschaftsschule Greding!


Erste Abschlussprüfung an der Gredinger Wirtschaftsschule nach dem neuen Lehrplan Plus

Am 25.06.2018 absolvierten die Gredinger Wirtschaftsschüler den ersten Tag der Abschlussprüfungen nach dem neuen Lehrplan Plus. Fleißig schrieben sie vier Stunden lang die erste Prüfung im Fach Deutsch nach dem neuen Lehrplan. Für die halbe Klasse sind die Prüfungen bis einschließlich Donnerstag. Es kommen noch BSK (Betriebswirschaftliche Steuerung und Kontrolle), Englisch und Mathematik. Neu ist in diesem Jahr, dass die Schüler zwischen Mathematik und dem Fach Übungsunternehmen wählen durften. Die halbe Klasse entschied sich für eine Prüfung im Fach Übungsunternehmen, die aus einer schriftlichen Hausarbeit und einer Praktischen Prüfung besteht und bereits kurz nach Pfingsten abgeschlossen wurde. Diese Schüler sind bereits am Mittwoch mit den Prüfungen fertig.

Fit für den kaufmännischen Beruf

Burgbad, der Partnerbetrieb der Gredinger Wirtschaftsschule, bildet mit Lena Greiner erstmals eine dortige Absolventin aus. Die Staatliche Wirtschaftsschule in Greding befindet sich gerade in ihrem sechsten Jahr. Ein Betrieb, der der Einrichtung seinerzeit ein wenig Starthilfe gegeben hat, profitiert nun zum ersten Mal von der Schule: die Firma Burgbad in Grafenberg. Lesen Sie mehr im Donaukurier vom 21.02.2018.

 
WS10 auf Abschlussfahrt in Berlin

Bei eisigen Temperaturen ging die Abschlussfahrt für die 15 Schüler der 10. Klasse dieses Jahr nach Berlin. Programmpunkte in der Hauptstadt waren unter anderem ein Besuch im Zoologischen Garten, eine Führung durch den Bundestag, der Besuch des Game-Science-Museums in Berlin-Kreuzberg, die Besichtigung der ehemaligen Stasi-Haftanstalt Berlin-Hohenschönhausen sowie ein gemeinsamer Bowling Abend. Der Höhepunkt der Fahrt fand jedoch am letzten Tag außerhalb der Hauptstadt statt. Im Tropical Island durften sich Schüler und Lehrer nach den frostigen Temperaturen der letzten drei Tage aufwärmen. In der riesigen Halle ist neben einem Erlebnisbad mit Wildwasserkanal auch noch eine tropische Pflanzenwelt untergebracht. Absolut sehenswert fanden alle und genau der richtige Abschluss für die Klassenfahrt, bevor es nun in die anstrengende Phase der Prüfungsvorbereitung geht.

                                      

Wirtschaftsschüler zu Gast bei der Firma Trendstore

Alle drei Jahrgangsstufen der Gredinger Wirtschaftsschule besuchten im Rahmen eines Wander- und Exkursionstages das Traditionsunternehmen Trendstore in Greding. Die Schüler wurden von Frau Carolin Bonizzato, Referentin Personal und Marketing, empfangen und mit einem interessanten Programm durch den Vormittag geführt. Dabei erhielten die Schüler Einblicke in das Unternehmen TREND-STORE, dessen Geschichte und Unternehmensphilosophie. In Gruppen erfolgte eine Führung durch Büro, Werkstätten, Konstruktion und Lager, sowie die Vorstellung aller möglichen Ausbildungsberufe beim Gredinger Ladendesigner. Diese Ausbildungsberufe wurden dabei, aufgeteilt in Bereichen des Showrooms, von den Auszubildenden bei TREND-STORE vorgestellt. Interessierte Schüler konnten Fragen stellen und sich aus erster Hand über einen Beruf informieren. Beeindruckt waren die Wirtschaftsschüler nicht nur von den Philosophien Nachhaltigkeit, Regionale Wertschöpfung, Umweltfreundlichkeit und „Made in Germany“, sondern gerade auch vom kreativen Part der Arbeit in diesem Geschäftsfeld. Schließlich ist jedes Ladensystem kundenindividuell entworfen und gefertigt. Auch das Schlagwort „Digitalisierung“ gewinnt hier mehr und mehr an Bedeutung, was vor allem beim Beruf des Produktdesigners besonders wichtig ist. In der abschließenden Feedback-Runde wurde klar: Es war durchweg interessant und für einige Wirtschaftsschüler hinsichtlich ihrer zukünftigen Berufswahl ein gewinnbringender Tag.         

Seite
1 2»
12 Treffer

Tablet-Computer an Wirtschaftsschüler ausgegeben (25.01.2017)

Endlich ist er da – der neue Tablet-Computer für die Wirtschaftsschüler in Greding. Pünktlich zum neuen Jahr wurden die Geräte, vollständig ausgestatten mit Touch-Funktionalität, Stifteingabemöglichkeit und Softwarepaket an die 19 Wirtschaftsschüler der neuen 8. Klasse ausgeben. Der Wirtschaftsschule geht es um das Erlernen von Medienkompetenz, den richtigen Umgang mit Medien und um Verantwortung. Das individualisierte Gerät soll die nächsten drei Jahre ein innovativer Begleiter innerhalb und außerhalb der Schule sein. Der neue, kompetenzorientierte LehrplanPLUS der Wirtschaftsschule kann so bestmöglich umgesetzt werden. Durch die Möglichkeit einer Mitnahme nach Hause steht das Gerät zur Unterstützung und Weiterführung von und bei Hausaufgaben, einer persönlichen Internetrecherche für den Unterricht oder ein Referat bis hin zur Erstellung der eigenen Bewerbungsmappe zur Verfügung. „Beste Erfahrungen aus dem Schulunterricht, positives Feedback von Schülern und Eltern und keine Defekte zeigen, dass unsere Philosophie von modernem und zeitgemäßem Unterricht angenommen wird und Früchte trägt", so Systembetreuer Markus Nieberle.

Fortbildung der Fachlehrer für Textverarbeitung und Informationsverarbeitung (14.11.2016)

Am Freitag, dem 11. November 2016, fand an der Staatlichen Wirtschaftsschule in Greding eine Fortbildung der Fachlehrer für Textverarbeitung und Informationsverarbeitung des Bezirkes Mittelfranken statt. Obwohl es ein Freitagnachmittag war, beteiligten sich von allen mittelfränkischen Wirtschaftsschulen Lehrkräfte dieser Fachrichtung. Die Fortbildung begann mit Herrn Studienrat Nieberle, der den Teilnehmern die Räume einschließlich der Übungsfirma zeigte und die Tablets vorführte. Obwohl die Teilnehmer sehr von den technischen Neuheiten angetan waren und gerne noch länger in der Übungsfirma verweilen wollten, musste man zum eigentlichen Thema des Tages übergehen. Frau Fachoberlehrerin Christine Bengel von der Wirtschaftsschule in Ansbach, führte souverän durch die Fortbildung zum Thema „Mitwirken der TV Lehrkräfte in der Übungsfirma". Es fand ein sehr interessanter Erfahrungsaustausch mit sehr interessanten Diskussionen statt, so dass jeder Teilnehmer viel Material für die zukünftige Arbeit mit nach Hause nehmen konnte.

Spannende Exkursion (09.11.2016)

Greding/Beilngries (DK) Bei einer Exkursion haben Mädchen und Buben der Gredinger Wirtschaftsschule, die auch von Beilngrieser besucht wird, die Wehrtechnische Dienststelle für Informationstechnologie und Elektronik (WTD 81) in Greding näher kennengelernt. Dabei gewährten der stellvertretende Dienststellenleiter Udo Müller und die Mitarbeiter des Stabes zusammen mit Experten aus verschiedenen Bereichen Einblicke in die Arbeit dieser Dienststelle der Bundeswehr.

Lesen Sie mehr im Donaukurier vom 09.11.2016.

Feierlicher Ball für die Abschlussklasse (20.07.2016)

Sichtlich elegant präsentierten sich die Schüler der 10. Klasse anlässlich ihres Tanzabschlussballs im Gredoniaheim. Nachdem in der Schule in den letzten beiden Wochen ein Tanzkurs stattgefunden hat, durften die Schüler und Schülerinnen am Freitag Abend ihren Angehörigen, Ehrengästen, Lehrern und Freunden ihr Können unter Beweis stellen. Vom Walzer über ChaCha bis zum Tango war alles dabei und die Zuschauer durften sogar Wertungen im Rahmen eines Tanzwettbewerbs abgeben. Besonders viel Applaus bekam der Modetanz. Alle waren sich einig, dass es ein gelungener schöner Abend war. An dieser Stelle nochmals herzlichen Dank an Herrn Nieberle und seine neunte Klasse, die die Feier im Rahmen des Projektunterrichts geplant, organisiert und moderiert hat.

Trauer um Monika Eichler (29.06.2016)

Die Wirtschaftsschule Greding nimmt tieftraurig Abschied von Monika Eichler. Mit außergewöhnlicher Einsatzbereitschaft, Leidenschaft und Fleiß hat sie seit 2012 den Aufbau der Wirtschaftsschule angepackt. Die Schule in Greding wurde ihr zur Herzensangelegenheit. Offen, herzlich und mit großer Menschlichkeit kümmerte sie sich um die Schülerinnen und Schüler, gab ihnen Leitplanken und Orientierung. Nichts war ihr zu viel. Ihre hohe fachliche Kompetenz wurde von uns allen geschätzt. Wir werden sie vermissen. 

Sozialkundeunterricht am Amtsgericht (20.04.2016)

Die 10. Klasse der Wirtschaftsschule Greding war am Amtsgericht in Ingolstadt -– zum Glück aber nur als Besucher. Im Rahmen des Religions- und Sozialkundeunterrichts besuchten sie eine Gerichtsverhandlung im Amtsgericht Ingolstadt, um den theoretischen Unterricht mit der Praxis zu verknüpfen. Verschiedene Unterrichtsinhalte konnten dann vertieft werden: die Klasse freute sich zu erfahren, wie sich ein realer Strafprozess von dem im Fernsehen unterscheidet. „Ich habe mir das Gericht ganz anders vorgestellt“, resümierte eine Schülerin am Tag danach. Interessant war es außerdem zu vergleichen, ob der gelernte Ablauf auf dem Papier in der Praxis wirklich auch eingehalten wird. Die Reihenfolge stimmte – über die lange Dauer waren einige Schüler aber sehr verwundert. Am meisten diskutiert wurde aber über die Ehrlichkeit der Angeklagten und das gesprochene Urteil. Die Meinungen der Schüler gingen hier auseinander. So lernten sie, dass die Suche nach einem gerechten Urteil nicht einfach ist und dass sinnvolle Begründungen mit stichhaltigen Argumenten in der Realität wichtiger sind als gedacht. In einem waren sich jedoch alle einig – sie selbst möchten nie als Angeklagter an einer Verhandlung teilnehmen müssen.

Richtiger Schritt für die Karriere im Büro (15.01.2016)

Für sie hat es unbedingt die Wirtschaftsschule sein sollen. Dafür nahm Celina Vormstein als Schülerin sogar ein Wiederholungsjahr in Kauf - und bereute es nicht. Heute ist die 17-jährige aus Greding Auszubildende im Büro eines Beilngrieser Unternehmens.

Lesen Sie mehr im Hilpoltsteiner Kurier vom 27.02.2016.

Reibungslose Stabübergabe (13.01.2016)
Eichstätt (EK) Offiziell ist Alfons Frey bereits seit August im Kultusministerium tätig. Eine Abschiedsfeier wollte er erst begehen, wenn der Nachfolger bestellt ist. Seit Dezember ist das Wendelin Ferstl. Gestern war die Feierstunde gekommen - fröhlich, herzlich und sehr persönlich.

Lesen Sie mehr im Eichstätter Kurier vom 14.01.2016.

Der erste Eindruck zählt - AOK-Bewerbertraining an der WSG (10.12.2015)
Diese Woche referierte Frau Linda Kocher von der AOK-Bayern zum Bewerbungsverfahren, Assessment-Center und Vorstellungsgespräch an der Wirtschaftsschule in Greding. Tipps und Tricks, wichtige Regeln und Höflichkeitsformen wurden dabei genauso erarbeitet, wie das Vorstellungsgespräch an der Praxis erprobt und analysiert. Alle Teilnehmer bedanken sich herzlich für das durchgeführte Bewerbungstraining und gehen so gestärkt in die Bewerbungsphase.
StD Wendelin Ferstl übernimmt die Leitung der Berufsschule (07.12.2015)

Eichstätt (EK) Wendelin Ferstl ist zum neuen Leiter der Eichstätter Berufsschule ernannt worden. Gestern erhielt der 50-Jährige das offizielle Schreiben des Bildungsministeriums, in dem ihm auch die Leitung der Gredinger Wirtschaftsschule übertragen wurde.

Lesen Sie mehr im Eichstätter Kurier vom 03.12.2015.


Seite
1 2»